Ferienwohnung Kroatien

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung direkt vom Vermieter

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kroatien
Pool Haustier
Waschmaschine Sauna
Spülmaschine Sat/Kabel-TV
Kinderbett abg. Grundstück
Meerblick

Split

split-rivaSplit ist Kroatiens zweitgrößte Stadt und sowohl das städtische und kulturelle als auch das Verkehrszentrum von Mitteldalmatien. Der Flughafen und der Fährhafen machen die Stadt zu einem der wichtigsten Drehkreuze für Besucher von Dalmatien oder von den Inseln Brac, Hvar und Vis, denn täglich verbinden von hier aus Autofähren und Schnellfähren die Inseln mit dem Festland.

Split ist aber auch eine bedeutende touristische Stadt und man arbeitet ständig daran, für die Besucher die Qualität der touristischen Angebote zu verbessern. Aus diesem Grund werden ständig große Summen in den Ausbau der Infrastruktur und in Hotels investiert, denn nur so kann die Stadt sicherstellen, die stets wachsende Zahl von Besuchern komfortabel unterzubringen.

Die Geschichte der Stadt Split begann vor mehr als 1700 Jahren mit dem Bau des Diokletian-Palastes, der heute auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgeführt ist. Das Herz der Stadt schlägt auch heute noch langsam und man hat oft das Gefühl, dass jeder Tag ein Feiertag ist. Die Café-Bars sind immer voller Menschen ebenso wie die Bänke an der „Riva“ von Split, so als seien sie das Wohnzimmer der städtischen Bevölkerung.

Selbst die Industrieanlagen im nördlichen Teil der Stadt konnten die natürliche Schönheit von Split nicht zerstören. Überall können Sie in sauberem Meerwasser baden, angefangen von den Stränden rund um Marjan bis hinunter in Richtung Süden. Besonders schön ist der Sandstrand Bacvice, an dem jedes Jahr die Weltmeisterschaft in Picigin stattfindet.

Split ist verkehrsmäßig sehr gut mit dem Rest des Landes verbunden, besonders seit die Autobahn Zagreb-Split fertig gestellt ist, auf der die Fahrt von der Landeshauptstadt aus gerade einmal 4 Stunden dauert. Die Ausfahrt nach Split ist in Dugopolje.

Außer der Autobahn gibt es aber auch noch gut ausgebaute Straßen nach Osten und Westen, die wir empfehlen können, wenn Sie es nicht so eilig haben. Sie lohnen schon wegen der wunderbaren Panoramablicke, die man dann unterwegs genießen kann.

Der Flughafen von Split befindet sich in dem Städtchen Kastela, das etwa 20 km entfernt ist. Von hier aus fährt ein Airport-Bus mehrmals täglich nach dem Stadtzentrum von Split und wieder zurück zum Flughafen. Sowohl der Bahnhof, der Busbahnhof wie auch der Fährhafen befinden sich im zentralen Teil der Stadt Split.

split-diocletian-palace

Geschichte:

Vor rund 1700 Jahren, genauer im Jahr 295 n.Chr., hat der römische Kaiser Gaius Valerius Aurelius Diocletianus damit begonnen, einen luxuriösen Palast an der Stelle zu erbauen, wo heute der Kern von Split liegt. Der Palast sollte ihm dazu dienen, dort den "Ruhestand" zu genießen. Nach seinem Tod diente der Palast noch mehreren bedeutenden Persönlichkeiten. Im 7. Jahrhundert n.Chr. flüchteten die Menschen aus dem nahen Salona, das von den Awaren und Slawen zerstört worden war, nach Split.

Ab dieser Zeit begann aus dem Palast nach und nach eine richtige Stadt zu entstehen. Er änderte dadurch im Laufe der Zeit sein Aussehen, denn die Bewohner passten das Gebäude ihren Bedürfnissen an, so dass man heute den Diokletian-Palast nicht mehr in seiner ursprünglichen Form vorfinden kann. Ironischerweise wurde auch die bedeutendste Kathedrale von Split, die heute im Inneren des Palastes zu finden ist (Sveti Duje) nach einem Christen benannt, den Diokletian einst verfolgen ließ.

Im Laufe der Jahre begann Split sich auch über die Palastmauern hinaus auszudehnen, vor allem im 10. Jahrhundert. Im 11. und 12. Jh. herrschten in Split die kroatischen Könige, die zu Beginn des 12. Jh. von den kroatisch-ungarischen Königen abgelöst wurden.

Die glanzvollsten Zeiten von Split lagen im 13. und 14. Jahrhundert, denn die Stadt wurde frei und unabhängig und eine eigenständige Gemeinde (civitas Spaleti). Aus dieser Zeit (1312) datiert das älteste Dokument einer Stadtordnung, die heute noch erhalten ist. Auch wurde damals eine weitere Stadtmauer um die neuen Stadtteile außerhalb des Palastes gebaut und diese Mauern dann mit denen des Palastes verbunden.

Im Jahr 1420 kam Split unter venezianische Herrschaft, die bis zum 18. Jh. andauerte. Nun begann eine prosperierende Periode für die Stadt, sowohl in wirtschaftlicher als auch in städtebaulicher Hinsicht. Es entstand u. a. eine reiche Kulturszene mit Namen wie dem des Dichters Marko Marulic und seiner Freunde, oder auch dem von Juraj Dalmatinac , der in dieser Zeit in Split arbeitete.

Diese Periode des Friedens und des Fortschritts endete, als die Osmanen die Festung Klis eroberten. Split musste seine Befestigungen verstärken, um sich zu verteidigen, und so entstanden neue Wehrtürme an den Toren der Stadt. Im 18. Jahrhundert kam Split dann unter den Herrschaftsbereich der österreichisch-ungarischen Monarchie.

Nach dem Ersten Weltkrieg gewann Split zunehmend an Bedeutung als administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum und die Zahl der Einwohner stieg rasant an. Auch die Anbindung an das Hinterland wurde verbessert, indem 1925 eine Eisenbahnlinie nach Zagreb gebaut wurde. Die Industrie wuchs ebenfalls stark und so kam es, dass im Zweiten Weltkrieg Split bombardiert wurde und somit das Ende des Aufschwungs erst einmal da war.

Split wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg die Hauptstadt Dalmatiens, nachdem Zadar, die damalige Hauptstadt, zeitweilig unter italienische Herrschaft geraten war. Nach dem Krieg hat sich Split überraschend schnell wieder erholt, die Schäden wurden beseitigt und heute gehört diese Metropole an der Adria zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Kroatiens in der ganzen Welt.

Kulturell:

Split bietet ein sehr reiches Kultur- und Unterhaltungsangebot, besonders während der Sommermonate, wenn in dem Areal um den Palast eine große Zahl von Veranstaltungen stattfindet, darunter Theateraufführungen, Opern und Konzerte. Eine sehr wichtige Rolle dabei "spielt" das kroatische Nationaltheater mit seinem opulenten Programm, und das auch das ganze Jahr über.

Aber das wichtigste und bekannteste kulturelle Symbol von Split ist dabei immer noch der Diokletian-Palast, dieses imposante Gebäude mit einem Alter von mehr als 1700 Jahren. Es war für den Kaiser und seine Diener gebaut, hat sich aber im Laufe der Jahrhunderte ziemlich verändert. Doch die größeren und kleineren Straßen mit ihren historischen Häusern aus Stein, den charmanten Restaurants und Galerien geben den Besuchern heute immer noch das Gefühl, viele Jahrhunderte in der Zeit zurückzureisen, wenn sie hier flanieren und die wundervolle Atmosphäre genießen, die von den alten Mauern ausgeht.

Neben dem Palast gibt es aber noch andere Stadtteile von Split zu entdecken, die auch wertvolle bauliche Denkmäler besitzen, zum Beispiel Varos auf der Westseite und Radunica auf der Ostseite des Palastes.

Auch der alte Turm der Festung Gripe, der Bischofspalast, die Kirche des Sv. Frane, die Marmontova-Straße und das Mestrovic-Mausoleum sind nur einige Sehenswürdigkeiten, die das Schaffen der großen Bauherren und Künstler zeigen, die in Split gelebt haben.

split-beach

Sehenswürdigkeiten:

Wir empfehlen folgende Kultur- und Unterhaltungsangebote in Split:

Kultur:

Diokletian-Palast - In der Stadtmitte
Teile der Altstadt wie Varos im Westen und Radunica auf der Ostseite des Diokletian-Palastes
Solin (Salona), die alte römische Siedlung etwa 3 km außerhalb von Split.

Museen:

  • Das Ethnographische Museum
  • Das Historische und das Seefahrtsmuseum
  • Die Galerie Mestrovic
  • Die Festung Klis, etwa 8 km außerhalb von Split (vor allem Foto-Enthusiasten sollten sie unbedingt sehen)
  • Die Kirchen von Split
  • Denkmäler im Zentrum von Split

Unterhaltung:

Der Park Marjan ist eine grüne Oase in der Stadt Split. Der Park hat naturnahe Bereiche, aber es gibt auch Spielplätze, einen kleinen Tierpark und viele kleine Strände, denn er erstreckt sich auf einer Halbinsel zum Meer hinaus.

  1. Stadtrundfahrten, Busse fahren am Hafen ab.
  2. Konzerte in der Altstadt, denn im Sommer gibt es fast jeden Abend Live-Musik zu finden.
  3. Die Fahrpläne von Split, Informationen zu Rafting, Klettern, Reiten und zahlreichen anderen Aktivitäten finden Sie hier (rufen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen zu Ausflugsmöglichkeiten oder Aktivitäten haben möchten).
  4. Städte in der näheren Umgebung, die schöne Natur oder historisch interessante Altstädte haben, sind zum Beispiel Trogir und Omis.

Strände:

  1. Bacvice - Dieser Sandstrand im Stadtgebiet von Split kann im Sommer sehr überfüllt sein.
  2. Strände rund um den Park Marjan
  3. Strände in Richtung Omis
  4. Besonders empfehlenswert für Familien mit Kindern ist der Strand in Supetar auf der Insel Brac. Der Fähranleger aus Split befindet sich nur etwa 500 Meter von diesem Strand entfernt.

Restaurants:

Der größte Teil der Restaurants in Split bietet eine typisch mediterrane Küche, aber auch Cevapcici (gut gewürzte Fleischröllchen), typisch mediterran inspirierte Pizza und Fisch findet man auf den Speisekarten.

In den meisten Restaurants zahlt man für ein Essen für zwei Personen inklusive einem Glas Wein etwa 120 KN (17 Euro).

In Split empfehlen wir folgende Restaurants (das sind unsere subjektiven Bewertungen):

Bistro Black Cat:

Internationale Küche, Salate, mexikanische und asiatische Gerichte, morgens wird ein leckeres Frühstück mit amerikanischen Pfannkuchen serviert.

Essen

Service

Wein

Ambiente

Preis

☺☺☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺☺

Restaurant Maslina:

Italienisch inspirierte Küche, nicht nur sehr gute Nudelgerichte, sondern auch hervorragende Pizzas und Fleischspezialitäten, die Gorgonzola-Sauce ist hervorragend.

Essen

Service

Wein

Ambiente

Preis

☺☺☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺☺

Dalmatino:

Traditionelles dalmatinisches Restaurant mit lokalen Spezialitäten und auch Pizzas. Es hat eine der am schönsten gelegenen Terrassen in der Gegend von Split.

Essen

Service

Wein

Ambiente

Preis

☺☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺☺

Unterkunft in Split:

Während des letzten Jahrzehnts wurden viele alte Steinhäuser im Inneren der Palastwände restauriert und entweder als kleine Hotels (wieder-)eröffnet oder zu teurem Wohnraum, was natürlich die Preise ebenfalls nach oben getrieben hat. Aber es gibt auch noch Unterkunft in Split zu einem erschwinglichen Preis zu finden, allerdings ist eine rechtzeitige Buchung erforderlich. Wer nicht unbedingt innerhalb der Altstadt wohnen muss, dem können wir die folgenden Stadtteile von Split empfehlen: Varos, das neben der Altstadt liegt, oder Bacvice, das ebenfalls in fußläufiger Entfernung von der Altstadt sich befindet. Als Unterkunft in Split bieten sich auch ein paar der neu renovierten oder neu gebauten Hotels an, wie etwa das Radisson Blu Resort und das Hotel Luxe. Und selbstverständlich gibt es immer noch eine ganze Reihe von stilvollen Stadthotels.

weiter Unterkünfte finden Sie hier www.kroatien-urlaub.com.hr

Unterhaltung und Nachtleben:

Split bietet alles, was Sie in Bezug auf Nachtleben wünschen:

Eine typische Nacht beginnt im Diokletian-Palast, in dem sich zahlreiche originelle Bars mit Tischen unter freiem Himmel in den kleinen Gassen finden. Die meisten davon haben bis 1 Uhr in der frühe geöffnet. Danach geht man zum Tanzen in eine der größeren Diskotheken – die beliebtesten sind Bacvice oder Vanille.

Wir empfehlen folgende Bars:

Café Puls im Diokletian-Palast:

Diese Bar liegt in der Altstadt. Kleine Tische stehen auf Treppenstufen, die nach oben führen. Das Publikum ist jung – so zwischen 25 und 35 Jahren.

Service

Getränkekarte

Ambiente

Preis

Hype-Faktor

☺☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺

☺☺☺☺

☺☺☺☺

Café Gaga im Diokletian-Palast:

Diese Bar finden Sie in der Altstadt. Es wird oft Live-Musik in dem alten Hof vor dem Café gespielt und die Schüler hängen hier gerne ab, denn die Preise sind sehr moderat.

 

Service

Getränkekarte

Ambiente

Preis

Hype-Faktor

☺☺☺

☺☺☺

☺☺

☺☺

☺☺☺☺

LVXOR auf dem Peristil im Diokletian-Palast:

Diese Bar liegt direkt am Peristil am Fuße der Kathedrale Sv. Duje und etwas über dem Eingang zum Keller des Palastes. Hier gibt es oft schöne Piano- oder sonstige Live-Musik in einer sehr entspannenden Atmosphäre. Der perfekte Ort für ein Glas Rotwein.

Service

Getränkekarte

Ambiente

Preis

Hype-Faktor

☺☺☺

☺☺☺

☺☺

☺☺

☺☺☺☺

Einkaufen:

In Split wird Ihnen natürlich in Bezug auf Einkaufen alles geboten, angefangen von den kleinen lokalen Märkten bis zu den großen Einkaufszentren.Was die Preise angeht, so sind einheimische Produkte und Souvenirs ziemlich preiswert, während internationale Waren oft ziemlich teuer sind wegen der Steuern, die beim Import anfallen.

Lebensmittelmärkte:

In Split gibt es 5 oder 6 größere Märkte, von denen der wichtigste am östlichen Eingang zum Diokletian-Palast liegt. Hier finden Sie eine immer frische Auswahl an Obst und Gemüse der Jahreszeit. An der Ostseite dieses Marktes befindet sich auch ein Markt für Bekleidung usw. (oft handelt es sich um Kopien von Markenwaren).

Fischmarkt:

Ungefähr in der Mitte der Haupteinkaufsstraße Marmontova liegt der Fischmarkt, den Sie am besten in den frühen Morgenstunden besuchen, denn es ist immer spannend, den meist älteren Fischverkäuferinnen beim Verkauf ihrer Ware zuzusehen – schöne Fotomotive sind dabei garantiert auch zu finden.

Einkaufszentren:

In Split gibt es vier große Einkaufszentren:

  1. Joker-Center - 1 km vom Zentrum.
  2. Mercator – Außerhalb von Split in Richtung Trogir.
  3. Emmazetta - In Kastel Sucurac in der Nähe von Split
  4. City Center One - 4 km vom Zentrum.
  5. Supermärkte - die folgenden Supermarktketten haben Filialen in Split:  Billa, Lidl, Tommy, Metro, Kaufland, Kerum, Konzum

 

Praktische Informationen:

Auf dieser Seite finden Sie einige Telefonnummern, Ihnen vielleicht bei einem Aufenthalt in Split von Nutzen sein könnten:

Artz      (021) 481 060

Zahnartz     (021) 489 428

Polizei     110 / (021) 307 111

Post      (021) 342 400

Taxi      (021) 347 777

Busbahnhof      (060) 327 777

Jadrolinija       (021) 338 333

Tourismusverband      (021) 348 600

Anreise nach Split:

Mit dem Auto: Autobahn A1 von Zagreb nach Split, Ausfahrt Dugopolje – ab hier sind es etwa 10 km in die Innenstadt.

Mit dem Flugzeug: Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Split, der etwa 25 km außerhalb der Stadt liegt. Vom Flughafen aus haben Sie folgende Möglichkeiten, nach Split zu kommen (Alle Preise sind ungefähre Schätzungen, denn sie hängen von mehreren Faktoren ab, wie der Jahreszeit und dem Reisetag etc.):

  • Airport Bus – Er fährt mehrmals täglich vom Flughafen zum Stadtzentrum, Preis pro Person 30 kn.
  • Taxi – Der Preis für ein Taxi vom Flughafen nach beträgt ungefähr 300-350 kn, vergessen Sie nicht, einen festen Preis vor der Abfahrt zu vereinbaren.
  • Vorausgebuchter Transfer – Der Preis eines Transfers für 1-3 Person beträgt ungefähr 260-280 Kuna, für 4-8 Personen sollte der Preis bei 300 Kuna liegen.
Joomla SEF URLs by Artio
FaLang translation system by Faboba