Ferienwohnung Kroatien

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung direkt vom Vermieter

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kroatien
Pool Haustier
Waschmaschine Sauna
Spülmaschine Sat/Kabel-TV
Kinderbett abg. Grundstück
Meerblick

Ferienwohnungen Solta, Ferienwohnung oder Ferienhaus auf Insel Solta

Solta ist eine kleinere Insel in Mitteldalmatien, die vor Split und westlich der Insel Brac in der Adria liegt. Es ist noch eine relativ unentdeckte Insel – das bedeutet, dass man hier noch viel unberührte Natur finden kann. Bereits in früheren Zeiten war Solta bei großen Herrschern und berühmten Künstlern beliebt, zu denen Kaiser Diokletian, Kaiserin Teuta und die berühmten Dichter Marko Marulic und Petar Hektorovic gehören.

Solta

Solta kann man mit der Fähre von aus Split erreichen. Der Haupthafen der Insel ist Rogac. Die Fahrt mit der Autofähre dauert ca. 1 Stunde. Es gibt täglich eine schnelle Schiffsverbindung nach Rogac und eine am Freitag und Sonntag nach Stomorska. Buslinien verbinden alle Orte der Insel miteinander und der Hauptbusbahnhof befindet sich in Rogac in der Nähe des Fährhafens.

Das Klima auf dieser Perle der Adria ist heiß und trocken, besonders im Sommer, wenn auch im Schatten die Temperatur über 30 ° C erreicht. Selbst im Winder fällt die Temperatur nicht unter 10 Grad. Die größten Orte auf der Insel sind Grohote (im Inneren), Rogac, Necujam, Stomorska (Nordseite) und Maslinica auf der Südseite, vor der 7 kleine Inseln liegen.

Ein sehr nützliches Tier auf Solta ist auch heute noch der Esel, den die Einheimnischen für den Transport von Gütern und Personen benutzen. Dieses angeblich faule, aber nützliche Tier wurde hier bereits in römischer Zeit beim Bau von Straßen eingesetzt: man hat die Esel laufen lassen, um den kürzesten und einfachsten Weg von einem Ort zum nächsten zu finden.

Geschichte der Insel Solta:

Der Name "Solta" kommt von dem alten Namen der Insel: Olinta - was soviel wie unreife Feigen bedeutet.Obwohl man sagen könnte, dass Solta auch heute noch eine schlafende Schönheit ist, war es schon zur Zeit der Illyrer besiedelt. Vor allem in der Römerzeit wuchs die Beliebtheit der Insel, denn viele Römer verbrachten gerne ihren Urlaub hier. Die ersten Siedlungen entstanden im Inneren von Solta.

Insel Solta

Die geographische Lage der Insel Solta hat ebenfalls dazu beigetragen, dass sie eine reiche Geschichte besitzt. Überall auf Solta findet man Zeichen der Anwesenheit von Griechen und Römern. Gleich ob Eroberer, Dorfbewohner oder Künstler - jeder von ihnen hat seine Spuren hinterlassen, angefangen von den Menschen der prähistorischen Zeit, der Antike, dem frühen Christentum bis zur Nachkriegszeit.

Solta ist seit der Römerzeit berühmt für die großen Fische, die man auf der Südseite der Insel fangen kann. Von hier bekam auch Kaiser Diokletian die meisten seiner Fische geliefert. Wenn Handelsschiffe hier vorbei kamen, kauften sie als erstes bei den einheimischen Fischern hier Fische und bezahlten mit Geld, das sie in Lederbeuteln übergaben.

Kulturelles:

Es gibt mehr als 200 historische Plätze auf der Insel, wo prähistorische Ansammlungen, Sarkophage, römische Mosaike, Gebäude der frühen Christen oder Türme zu finden sind. Die Überreste von frühchristlichen Basiliken wurden in Grohote und Donje selo entdeckt. Zwischen diesen beiden Dörfern findet man auch die St. Michaels-Kirche mit schönen gotischen Fresken (15. Jh.). Hinzu kommen noch etliche Landhäuser aus römischer Zeit, die sich rund um die Insel verteilen. Im Dorf Maslinica steht das Schloss der Familie Marchi aus dem 18. Jahrhundert. In Necujam findet man ein Haus, das eine Gedenkstätte für den berühmten Schriftstellers Marko Marulic beherbergt.

Die Maler Eugen Buktenica und Marin Kalajzic (naive Maler) und Dinko Sule wurden in Grohote im 20. Jahrhundert geboren. Ihre Bilder zeigen überwiegend Motive von der Insel, das Leben der Fischer und das Meer.

Was Sie auf Solta unternehmen können:

Der beste Weg, einen Eindruck von Solta und den umliegenden Inseln und dem Festland zu bekommen, ist auf den höchsten Berg der Insel zu steigen - Vela Straza (237 m hoch). Der Aufstieg zum Gipfel folgt einem einfachen Weg im Schatten von Pinien. Von oben haben Sie wirklich eine herrliche Aussicht. Dann können Sie auch sehen, welche Dörfer Sie besuchen können:

Rogac – Bereits bei der Ankunft auf der Insel werden Sie verzaubert sein von der Schönheit dieses touristischen Dorfes mit seinem Hafen. Hier finden Sie eine Hafenmeisterei, eine Tankstelle und schöne Buchten mit den Stränden Banje, Kasjun, Zustova usw.

Necujam – Das Dorf ist die jüngste Ortschaft auf der Insel Solta, das hauptsächlich vom Tourismus lebt und seine Aktivitäten auch darauf ausgerichtet hat. Es ist entstanden, als erste Hotels hier gebaut wurden, nach denen seitdem auch zahlreiche private Ferienwohnungen entstanden sind. Hier ist der perfekte Ort, um mit dem Boot zu kommen. In Necujam, einem der längsten Strände der Insel, ist es wundervoll still, nichts stört den Frieden, sogar die Geräusche aus der Stadt und von der Diskothek sind nicht zu hören. Die tägliche Fährverbindung nach Split und die modernen Unterkünfte haben Necujam zur touristischen Nummer eins auf der Insel Solta gemacht.

Stomorska - Dies ist das älteste Dorf auf Solta, das bereits im 17. Jahrhundert existierte. Heute ist es das zweitgrößte Touristenzentrum der Insel und ein schöner Ort. Während der Saison ist man durch eine Fähre und einen Katamaran, der zwei Mal die Woche fährt, sowie eine Passagierschiff, das mehrmals täglich nach Split fährt, mit dem Festland verbunden.

Maslinica - Weit im Westen der Insel gelegen, mit seinen sieben kleinen vor gelagerten Inseln, ist dieser Ort ideal für alle diejenigen, die Ruhe und Frieden lieben. Keine Fähren, Katamarane oder sonstigen Verkehrsschiffe kommen hierher – sowohl bei Tag als auch bei Nacht gibt es hier nur Frieden. Der Ort ist mit dem Bus von Rogac aus erreichbar.

Grohote

Grohote - Das älteste Dorf befindet sich im Landesinneren der Insel Solta. Grohote ist, wie die gesamte Insel, berühmt für seine Maler der naiven Kunst (Eugen Buktenica, Dinko Sule, Marin Kalajzic). Der Ort kann gut über die Hauptstraße der Insel erreicht werden. Es ist ein malerisches Dorf aus Steinhäusern, die noch aus den vergangenen Jahrhunderten stammen. Die Straßen sind gepflastert. Nehmen Sie sich auch Zeit, die christliche Basilika Sv. Stjepan zu besuchen.

Unterkunft auf Solta:

Ferienwohnungen und private Apartments kann man in allen Dörfern auf der Insel Solta finden. Das größte Angebot gibt es in dem Ort Necujam. Alle Orte eignen sich hervorragend für einen erholsamen Urlaub, allerdings sollten Sie vor einer Buchung überlegen, wie viel Ruhe sie wirklich haben möchten! Die Orte Rogac, Sotmorska und Necujam bieten auch ein wenige städtische Lebendigkeit und sind leicht zu erreichen durch die Fährverbindungen nach Split. Die Ortschaften Maslinica und Grohote sind eher geeignet für Menschen, die Ruhe und Natur suchen.

Strände in Solta:

An der 71,3 Kilometer langen Küste der Insel Solta findet man viele Buchten und Strände, die überwiegend in schöner Natur liegen. Hier stellen wir Ihnen einige der am meisten besuchten Strände vor:

Der Strand in Necujam - Das ist größte Strand auf der Insel, er besteht aus aufgeschüttetem Kies. Hier finden Sie alles, was Sie brauchen, um Spaß und Erholung zu finden: Buffets, Imbissstände mit Essen, Sie können ein Boot mieten, Tischtennis und Tennis spielen oder die Wasserrutsche benutzen. Der Strand wird oft gereinigt und es gibt auch Duschen.

Der Strand in Stomorska - Dieser Strand besteht aus Kies und liegt nahe am Dorfkern, er ist also leicht zu finden. Es gibt schöne Felsen in Strandnähe, die viele Schwimmer anziehen, aber obwohl es im Sommer recht voll werden kann, findet man doch immer schöne flache Felsen, auf die man sich zurückziehen kann und so seine Privatsphäre hat.

Maslinica

Der Strand in Maslinica - Das ist ein schönes Beispiel für unberührte Natur. In einem traditionellen Dorf, wie Smokvica es noch ist, gibt es keine moderne Ausstattung, keine Duschen usw. Hier ist nur das Meer, Felsen und Sonne für Sie da. Und es gibt viele kleine Buchten, in denen man zum einsamen Schwimmen einen Platz finden kann.

Restaurants auf Solta:

In fast jedem Dorf auf der Insel findet man mindestens ein Restaurant und eine Kaffeebar. Das Angebot an Speisen ist an traditionellen dalmatinischen Produkten orientiert: man findet viele Fischgerichte und gute Weine. Das Olivenöl wird meistens selbst hergestellt und zum Aperitif gibt es einen selbst gebrannten Schnaps – einen Rakija.

Die größte Zahl an Cafes findet man in Stomorska. Hierher sollten Sie am Abend kommen, denn auch das Nachtleben ist interessant und es wird viel Unterhaltung geboten. Auch Pizzerias, Konobas mit Live-Musik und Bars finden Sie hier. Auf dem Teller in den Restaurants gibt es fangfrischen Fisch, da es in diesem Ort noch zahlreiche Fischer gibt.

Unterhaltung und Nachtleben:

Dass Solta eine Party-Insel ist, kann man nun wirklich nicht sagen. Sie ist ein Ort, um wirklich zu entspannen und ihre Schönheit und das gesund Klima bieten Erholung, ungestörte Ruhe und schöne Stunden in Harmonie mit der Natur. Also, wenn Sie eine Party-Insel suchen, ist für Sie wahrscheinlich die Insel Pag mit ihrem Party-Strand Zrce eher geeignet.

Aber natürlich bietet auch die Insel die Möglichkeit zum Ausgehen und ein bisschen Unterhaltung wird auch geboten. Im Sommer finden zum Beispiel in Stomorska Fischer-Feste statt und in vielen Restaurants und Tavernen gibt es an den Abenden Live-Musik. In Necujam gibt es eine Disco für alle diejenigen, bei denen die Party auch etwas länger gehen kann.

Einkaufen im Solta:

Es gibt keine großen Märkte oder Einkaufszentren auf der Insel. Man findet aber kleine Läden mit Lebensmitteln und Souvenirs. Auf den Märkten wird überwiegend Obst und Gemüse von den Einheimischen angeboten. Auch bei einem Spaziergang oder einer Fahrt über die Insel werden Sie oft Schilder an den Häusern sehen, auf denen steht, dass Sie hier selbst gemachten Wein, Olivenöl, Schnaps usw. direkt vom Erzeuger kaufen können.

 
Joomla SEF URLs by Artio
FaLang translation system by Faboba